follow your passion.

Turniersaison 2017

Turniersaison 2017

Turniersaison 2017

Wenn ich an vor 2 Jahren zurück denke, wird mir immer noch ein bisschen flau im Magen. Ich habe Bilder vor Augen, wie Khazzou nur noch senkrecht in der Luft steht. Eine Prüfung durchreiten? Fast unmöglich! Zu Hause war er lammfromm. Also pausierten wir eine Weile mit der Turnierreiterei und arbeiteten erstmal an den Basics: Vertrauen und Respekt mit Bodenarbeit.

Here we go again! – zugegeben starteten wir dieses Jahr nicht auf vielen Turnieren. Wir waren mit Khazzou auf vier Turnieren und wir konnten uns drei M-Platzierungen erreiten. Ich bin unglaublich stolz, dass wir nun für die nächste Turniersaison LK 3 in der Dressur beantragen können. Das Ziel irgendwann gemeinsam S-Dressur zu reiten, rückt immer näher!

Wartenberg/Angersbach: Genannt waren eine M* und eine M**-Dressur. Das erste Turnier für uns nach einer sehr langen Pause. Wir fuhren gefühlt irgendwo ins Nirgendwo, aber dort hat es uns besonders gut gefallen. Ein großer Abreiteplatz, eine helle Halle und unglaublich liebe Menschen. Ich zog Khazzou im Hänger die Trense auf (das ist zum Glück kein Akt mehr, seit wir unseren Humbaur Maximus haben – Platz ohne Ende!). Ich führte ihn vom Hänger und wir machten ihn fertig. Innerlich angespannt stand er versteinert da. Als ich ihn zum Abreiteplatz führte piaffierte er in schönster Aufrichtung- ob ich mich wirklich auf ihn setzen soll?! Ich führte ihn an der Hand über den Abreiteplatz und machte mit ihm ein paar Übungen vom Boden, damit er sich auf mich konzentriert. Beim Abreiten galoppierten natürlich auf der Koppel direkt neben dem Platz junge Pferde auf und ab, sodass ich wirklich die Luft anhielt. Einatmen. Ausatmen. Khazzou war immer noch angespannt, aber explodierte nicht. Als ich in der Halle war, galoppierte ich sofort an und ritt Tempiunterschiede, alles was Khazzous Aufmerksamkeit auf mich lenkte. Wir ritten über 60%. Am Tag drauf in der M** legten wir eine Schippe Mut oben drauf und konnten uns 62% sichern. Alles noch nicht rund, einige Wechsel noch nachgesprungen, aber kein steigendes Pferd: Ziel erreicht!

 

Nidda: Gegenüber beim benachbarten Verein ritten wir eine Dressurreiter-M. Praktisch, wir konnten zum Turnierplatz laufen. Auf dem Weg dorthin platze mir mein rechter Reitstiefel. Na toll- und jetzt?! Mama flitze also schnell zu uns in den Stall und holte ihre Stiefel. Eins sag ich euch, es ist nicht so einfach in zu kleinen, zu engen Stiefeln zu reiten! Khazzou war ganz großartig auf dem Platz. Richtig locker fühlte er sich an. Als ich ins Prüfungsviereck ritt, machte er auf einmal dicht. Fester Rücken und sitzen wie auf einer Holzbank. Ich ritt die Prüfung so gut es ging durch, kam aber mit keinem zufriedenen Gefühl aus der Prüfung: 6,8 und einen 5. Platz! Wahnsinn, wie einen manchmal sein Gefühl täuscht. Khazzou ist einfach ein Strahlemann. Was uns gerettet hat war, dass ich super sauber alle Lektionen am Punkt geritten bin, auch wenn die Geschmeidigkeit meines Erachtens ein bisschen fehlte. UNSERE ERSTE M-PLATZIERUNG!

 

Lich: Eines meiner Lieblingsturniere- es ist wie nach Hause kommen, da wir früher im Licher Reitverein waren. Genannt waren eine Dressurreiter-M und eine M-Dressur mit Qualifikation zur Kür. Während der Dressurreiter-M besuchte uns die liebe Scarlett, die mir unwahrscheinlich viel Ruhe vermittelte. Khazzou zeigte sich vorbildlich in der Abreitehalle und etwas schwierig im Viereck. Trotzdessen sicherten wir uns einen tollen 5. Platz. Das alles ohne Steigen und Bocken. In der M-Dressur ließ er mich tatsächlich ein bisschen im Stich. Er strotzte nur so vor Kraft und Energie und in der Prüfung fehlte einfach die Konzentration. 6,0 – Glück gehabt, gerade noch in die Kür geschafft! Als letztes Paar durften wir gegen 22Uhr Kür reiten. Das Flutlicht leuchtete auf den Außenplatz und die Zuschauer am Rand waren zahlreich versammelt und schlürfte ihre Cocktails. Was war ich aufgeregt- aber ich wusste unsere Musik ist ein Highlight! Swing & Pop- frech und peppig, so wie Khazzou es ist. Der Ritt an sich war nicht ganz sauber, aber unsere Musik unschlagbar! Mit einer B-Note von 8,3 war unsere Musik bei Weitem das beste Ergebnis! Platz 2 für meinen Tänzer und mich in der Kür! Ganz offiziell: wir dürfen LK3 beantragen

Wetzlar: Schade, dass in Wetzlar nur alle 2 Jahre Turnier ist. Ich mag es dort sehr gerne, außer wenn mitten in der Prüfung in einer enormen Lautstärke die Musik der Ehrenrunde der Springreiter ertönt 😀  Das hat Khazzou tatsächlich ein bisschen aus dem Konzept gebracht und er schoss zwei Galoppsprünge los, war anschließend aber wieder vollends bei mir. Im Nachhinein ärgere ich mich ein bisschen über die/den Richter/in, der den Abreiteplatz unter Aufsicht hatte. Wir ritten eine M*-Dressur auf TRENSE! Ziemlich cool, ich habe mich tierisch gefreut- das muss es öfter geben. Komisch nur, dass 70% der Leute auf dem Abreiteplatz auf KANDARE abgeritten sind. Als verschiedene Leute die Reiter darauf hingewiesen haben, wurde einfach das Kandarengebiss rausgenommen und auf UNTERLEGTRENSE geritten. Laut LPO ist das nicht zugelassen! Es wäre mir auch beinahe passiert, dass ich die Kandare anstatt der Trense eingepackt hätte, wenn mich eine liebe Stallkollegin nicht darauf hingewiesen hätte. Aber es wäre meine Schuld gewesen. Ich hätte wahrscheinlich einfach einen Springreiter oder irgendjemanden sonst gefragt, ob ich mir kurz die Trense ausleihen darf, aber bis 2Min. vor Startzeit die Kandare drin zu lassen und dann schnell umzubauen fand ich ziemlich unsportlich. Gerade so Prüfungen zeigen doch, welche Pferde trotzdem noch feinfühlig auf Gebiss laufen oder nur noch am Kandarenzügel geführt werden!!! Mit meinem Khazzou war ich aber rund um zufrieden. Er hat trotz langer Pause eine super Runde hingelegt, war die coolste Socke auf der ganzen Welt und hat mich die Saison mit einem guten Gefühl beenden lassen. Ich freue mich jetzt schon auf 2018! Im Winter wird hart trainiert, damit wir nächstes Jahr vielleicht die erste S gehen können!

 

Vielen Dank auch an Humbaur für unseren GROßartigen Maximus! Unsere Pferde könnten nicht luxuriöser und komfortabler reisen.

https://www.humbaur.com/dein-anhaenger.html



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.